Zauberpulver für die Badewanne

(c) pixabay

Mit wenigen Zutaten eine sprudelnde Mischung mit Blüten für das nächste Bad herstellen

Alter: 8 - 12 Jahre
Dauer: 20 Minuten
Organisation / Einrichtung: Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik
Fächer: Sachunterricht, Biologie und Umweltbildung, Kunst und Gestaltung

Die Lernenden tauchen in die Welt der Magie und Entspannung ein, indem sie ihr eigenes Zauberpulver für die Badewanne herstellen! Mit wenigen Zutaten schaffen sie im Handumdrehen eine einzigartige Mischung, die die Badezeit in ein magisches Erlebnis verwandelt.

Benötigte Materialien:

  • Natron
  • Zitronensäure
  • Speiseöl (Olivenöl, Sonnenblumenöl, etc.)
  • getrocknete Blüten und Kräuter (Lavendel, Malve, Rosmarin, Rosenblüten, etc.)
  • Schraubglas zum Einfüllen

Ablauf

Für diese Methode eignen sich essbare Kräuter und Blüten aus dem Schulgarten, wie:

  • Lavendel
  • Malve
  • Rosmarin
  • Rosenblüten
  • ...

Vorbereitung:

Je nach Verfügbarkeit werden die Kräuter und Blüten im Schulgarten gesammelt und anschließend einige Tage luftig getrocknet. Siehe: Essbare Blüten

Optional wird mit den Lernenden besprochen, um welche Kräuter bzw. Blumen es sich handelt und welche Wirkungen diese besitzen.

Zutaten für eine Portion:

  • 90g Natron
  • 30g Zitronensäure
  • 2 Esslöffel Speiseöl (Olivenöl, Sonnenblumenöl, etc.)
  • getrocknete Blüten und Kräuter (Lavendel, Malve, Rosmarin, Rosenblüten, etc.)
  • Schraubglas zum Einfüllen
  • 1 Etikett, Buntstifte zum Bemalen

Durchführung:

Die trockenen Zutaten abwiegen und vorsichtig mischen. Zitronensäure und Natron sorgen für das Sprudeln im Badewasser. Natron ist aufgrund seiner alkalischen Eigenschaften ein altbewährtes Hausmittel.

Danach das Öl hinzufügen und mit dem Löffel langsam durchmischen. Dieses ist für die Pflege der Haut sehr wichtig.

Füge nach Belieben getrocknete Kräuter oder Blüten hinzu – zerkleinere sie mit einem Mörser oder mit deinen Händen.

Anschließend kannst du alles in dein Glas füllen und gut durchschütteln – FERTIG!

Kompetenzorientierte Lernziele

  • Die Lernenden können mit Hilfe einer Anleitung Zauberpulver herstellen.
  • Die Lernenden verstehen die Funktion von Natron, Zitronensäure und Öl im Zauberpulver.
  • Die Lernenden können passende Kräuter und Blüten für ihr Zauberpulver auswählen.

Download und weiterführende Links:

Weiterführende Ideen

Weitere Methoden zur Verwendung von Kräutern und Blüten sind: Essbare Blüten und Kräuterjause gemeinsam herstellen

Gestaltungstipps für Ihren Schulgarten und Informationen
zu gartenpädagogischen Fortbildungen finden sie unter:
www.naturimgarten.at/gartenpaedagogik

Ihr Feedback an uns:

Haben Sie diese Methode ausprobiert? Was sind Ihre Erfahrungen? Ihre kritischen Rückmeldungen und Anpassungsvorschläge interessieren uns!

Falls Sie in einen Austausch mit uns treten wollen, geben Sie uns bitte Ihre Email-Adresse bekannt.

Ihre Rückmeldungen und Daten werden vertraulich behandelt und dienen ausschließlich derVerbesserung unserer Angebote.

Gemeinsam für ein gesundes Morgen.