Regentropfen-Meditation

(c) S. Kropf, Natur im Garten

Gemeinsam in ruhiger und konzentrierter Atmosphäre die Geräusche des Regens simulieren.

Alter: 8-14 Jahre
Dauer: 10 Minuten
Organisation / Einrichtung: „Natur im Garten“ www.naturimgarten.at
Fächer: Sachunterricht, Biologie und Umweltbildung, Geografie und wirtschaftliche Bildung, Achtsamkeit und Sinnesschulung, Förderung der Klassengemeinschaft

Benötigte Materialien:

  • Optional: pro Kind zwei handliche Steine oder Stöcke

Diese Methode erfordert Einfühlungsvermögen und Konzentration und eignet sich besonders als Aufwärmübung oder Abschlussspiel.

Man kann sie mit Unterrichtseinheiten verbinden, in denen es um das Thema Wasser geht oder allgemein an regnerischen / besonders heißen Tagen zelebrieren.

Der Schulgarten als Lernort bietet die ideale Szenerie für das Regentropfenspiel.

Ablauf

Zunächst suchen alle im Schulgarten nach zwei handlichen Steinen oder Stöcken. Alternativ kann die Methode auch ohne Material durchgeführt werden. In diesem Fall klatschen alle in die Hände, anstatt mit den Steinen zu klopfen.

Die Schüler*innen sitzen oder stehen im Kreis. Wichtig ist eine ruhige, konzentrierte Atmosphäre.

Die Pädagog*in beginnt mit den Steinen oder Stöckchen leise zu klopfen.

Die Schüler*innen beginnen der Reihe nach ebenfalls zu klopfen.

Erst klopfen alle langsam und leise: Es tröpfelt nur ein bisschen.

Nach und nach klopfen alle immer lauter und schneller, bis das Klopfen einem stark prasselnden Regen gleicht.

Schließlich beginnt die Pädagog*in wieder immer leiser und langsamer zu klopfen und alle anderen ebenfalls: Der Regen lässt nach, bis man fast nichts mehr hört und der Regen schließlich ganz aufhört.

Besonders eindrücklich ist die Methode, wenn sie blind durchgeführt wird.

Reflexionsrunde:

Alle dürfen sich mitteilen, wie sie die Methode erlebt haben.

Kompetenzorientierte Lernziele

  • Die Schüler*innen können rhythmische Bewegungen nachmachen.
  • Sie sind in der Lage, sich ruhig und konzentriert an einer gemeinschaftlichen Aktivität zu beteiligen.
  • Sie können ihre Empfindungen reflektieren und Feedback geben.
Merkliste hinzufügen Merkliste entfernen

Gestaltungstipps für Ihren Schulgarten und Informationen
zu gartenpädagogischen Fortbildungen finden sie unter:
www.naturimgarten.at/gartenpaedagogik

Ihr Feedback an uns:

Haben Sie diese Methode ausprobiert? Was sind Ihre Erfahrungen? Ihre kritischen Rückmeldungen und Anpassungsvorschläge interessieren uns!

Falls Sie in einen Austausch mit uns treten wollen, geben Sie uns bitte Ihre Email-Adresse bekannt.

Bitte rechnen Sie 2 plus 8.

Ihre Rückmeldungen und Daten werden vertraulich behandelt und dienen ausschließlich derVerbesserung unserer Angebote.

Gemeinsam für ein gesundes Morgen.