Baumgesichter

(c) S. Kropf, Natur im Garten

Die Vielfalt von Naturmaterialien im Schulgarten entdecken und spielerisch verarbeiten: den Bäumen wird ein „Gesicht“ gegeben. Mehlteig als Befestigungsmaterial ist vergänglich und unbedenklich für die Natur.

(c) S. Kropf, Natur im Garten
Alter: 6-10 Jahre
Dauer: 1 Unterrichtseinheit
Organisation / Einrichtung: „Natur im Garten“ www.naturimgarten.at
Fächer: Sachunterricht, Bildnerische Erziehung, Deutsch

Benötigte Materialien:

  • 1 kg Roggenmehl (für etwa 25 TN)
  • Weniger als 1 Liter Wasser
  • Ein Gefäß zum Mischen (z.B. Teigschüssel)
  • 1 Kochlöffel zum Umrühren oder Lehmerde, Matsch, Ton

Diese Übung kann in Einzel- oder Partnerarbeit durchgeführt werden. Die Schüler*innen können ihrer Kreativität freien Lauf lassen und spielerisch mit plastischen Naturmaterialien zur Schulung der Feinmotorik arbeiten. Fächerübergreifend kann man in Deutsch Geschichten zu den Gesichtern erfinden und diese verschriftlichen (Fantasiegeschichten oder Beschreibungen) oder

in bildnerische Erziehung bestimmte Gesichter darstellen. Je vielfältiger der Schulgarten, desto mehr verschiedenste Naturmaterialien lassen sich finden. Es empfiehlt sich, die Baumgesichter fotografisch festzuhalten und nach einiger Zeit wieder zu besuchen.

Tipp: Auch im Herbst durchführbar, wenn z.B. Laub und Verblühtes im Garten belassen wird.


Ablauf:

Die Schüler*innen bekommen jeweils etwas Mehlteig und suchen sich einen Baum (oder einen Stamm) aus, der sie besonders anspricht - es können auch 2 Kinder zusammengehen. Im Schulgarten gefundene Naturmaterialien (Blätter, Kräuter, Kastanien, Hagebutten, Bucheckerl, Rinde, Zweige, kleine Steinchen, Bockerl,…) werden gesammelt, um dem Baum ein Gesicht zu gestalten. Mithilfe des Mehlteiges (es geht auch mit Ton, Lehm oder Matsch) klebt man die Naturmaterialien an den Baum. Wesentlich ist hierbei der Faktor Zeit, es soll ohne Zeitdruck ein Gesicht gestaltet werden, sodass man in seiner Aufgabe völlig aufgehen kann. Anschließend werden die Baumgesichter den anderen Lernenden vorgestellt, fotografiert und ggf. in weitere Aufgabenstellungen eingebunden.

Kompetenzorientierte Lernziele

  • Die Kinder können ihrer Kreativität Ausdruck verschaffen
  • Die Schüler*innen können mit Naturmaterialien umgehen
  • Sie kennen Naturmaterialien und können diese benennen
  • Die Lernenden fördern ihre Sozialkompetenzen
  • Sie können expressiv mit plastischem Material arbeiten

Gestaltungstipps für Ihren Schulgarten und Informationen
zu gartenpädagogischen Fortbildungen finden sie unter:
www.naturimgarten.at/gartenpaedagogik

Ihr Feedback an uns:

Haben Sie diese Methode ausprobiert? Was sind Ihre Erfahrungen? Ihre kritischen Rückmeldungen und Anpassungsvorschläge interessieren uns!

Falls Sie in einen Austausch mit uns treten wollen, geben Sie uns bitte Ihre Email-Adresse bekannt.

Ihre Rückmeldungen und Daten werden vertraulich behandelt und dienen ausschließlich derVerbesserung unserer Angebote.

Gemeinsam für ein gesundes Morgen.